Allgemeine Krankengymnastik

Krankengymnastik ist eine Therapieform, die zum Ziel hat, die Bewegungsfähigkeit und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederherzustellen und/oder zu erhalten.

Die Anwendung verschiedener aktiver und/oder passiver Behandlungstechniken kann beim Menschen Schmerzen beseitigen, gesunde Bewegungsabläufe wiederherstellen und unausgewogene Muskelkraft- bzw. Muskelspannungsverhältnisse ausgleichen.

Beispiele für aktive Behandlungstechniken sind:

  • gezielte Bewegungsübungen in individuell funktionellen Ausgangsstellungen
  • gezielte Dehn- bzw. Mobilisationstechniken
  • gezielte Kräftigungsübungen
  • kleine, auf Sie abgestimmte Eigenübungsprogramme
  • ...

Beispiele für passive Behandlungstechniken sind:

  • manuell durchgeführte Weichteiltechniken
  • manuell durchgeführte Gelenktechniken
  • manuell durchgefürte neurale Techniken
  • ...

Das Ziel der krankengymnastischen Behandlung ist der eigenverantwortliche Umgang mit dem eigenen Körper.

Die allgemeine Krankengymnastik ist ein verordnungsfähiges Heilmittel.