KG-ZNS-Kinder (Bobath)

Die Bobath-Therapie gilt als eine der wichtigsten physiotherapeutischen Therapieverfahren bei Säuglingen und Kindern. Es ist ein Therapiekonzept auf neurophysiologischer Grundlage unter Einbeziehungen des Kindes mit seiner gesamten Persönlichkeit.

Die Therapie ist handlungsorientiert und wird bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen spielerisch durchgeführt. Es gibt keine standardisierten Übungen, vielmehr stehen individuelle & alltagsbezogene therapeutische Interventionen im Vordergrund. Der Schwerpunkt liegt auf der Optimierung und Differenzierung der Bewegungsentwicklung, der Bewegungserfahrung und des Bewegungsverhaltens. Je nach Fähigkeiten, Auffälligkeiten oder Schwierigkeiten des Kindes wird es unterstützt durch eine gezielte Umfeldgestaltung & den Einsatz therapeutischer Techniken. Das Ziel ist es den Alltag bewältigen zu können mit allen verfügbaren Potentialen.

Die Bobath Therapie wird angewendet wenn,...

  • die (senso-) motorische Entwicklung verzögert oder auffällig ist
  • die Selbständigkeit & Handlungsfähigkeit eingeschränkt ist
  • das Kind von Behinderung bedroht oder betroffen ist.

In unserer Praxis steht die Behandlung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen nach dem Bobath-Konzept in enger Verbindung mit den Erkenntnissen und Methoden aus der Psychomotorik.

KG-ZNS-Kinder (Bobath) ist ein verordnungsfähiges Heilmittel.